Publikationen


[2019] Wiese, K., Mitautorin: Nutzung von Regionalsystemen in Bevölkerungsstichproben, S. 41-72 sowie Behrens, K., Wiese, K.: Auswahl von Instrumenten zur Regionalisierung: Vom Nutzen ausgewählter Instrumente / BIK-Regionen, S. 113-126, Regionale Standards 2019, gesis-Schriftenreihe, Band 23 (Hrsg. Arbeitsgruppe Regionale Standards)

[2018] Christiane Heckel: „Stichproben für die Befragung von Migranten im Mobilnetz", BIK-Werkstatt-Heft Nr. 1, BIK ASCHPURWIS + BEHRENS GMBH (Hrsg.)

[2017] Christiane Heckel, Kathrin Wiese: „Kein Anschluss unter dieser Nummer…“ Über den Dual-Frame-Ansatz bei CATI-Befragungen (in Deutschland und Europa), in: planung & analyse, Zeitschrift für Marktforschung und Marketing, Deutscher Fachverlag GmbH, Frankfurt am Main, Heft 1/2017, S. 66

[2016] Christiane Heckel, Mitautorin der „Demografischen Standards, Ausgabe 2016“, eine gemeinsame Empfehlung des ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V., der Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V. (ASI) und des Statistischen Bundesamtes, erschienen als: Stat. Bundesamt (Hrsg.): Demografische Standards, 6. überarbeitete Auflage, in der Reihe STATISTIK UND WISSENSCHAFT, Band 17, Wiesbaden 2016

[2013] Behrens, K., Wiese, K.: Vom Nutzen ausgewählter Instrumente zur Regionalisierung, S. 85-120, Regionale Standards 2013. gesis-Schriftenreihe, Band 12 (Hrsg. Arbeitsgruppe Regionale Standards)

[2012] Christiane Heckel/ Kathrin Wiese: Sampling Frames for Telephone Surveys in Europe, in: Sabine Häder/Micheal Häder/Mike Kühne (Ed.): Telephone Surveys in Europe - Research and Practice, Springer Verlag Heidelberg 2012

[2010] Christiane Heckel, Mitautorin der „Demografischen Standards, Ausgabe 2010“, eine gemeinsame Empfehlung des ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V., der Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V. (ASI) und des Statistischen Bundesamtes, erschienen als: Stat. Bundesamt (Hrsg.): Demografische Standards, 5. überarbeitete und erweiterte Auflage, in der Reihe STATISTIK UND WISSENSCHAFT, Band 17, Wiesbaden 2010

[2009] Sabine Häder, Siegfried Gabler, Christiane Heckel: Stichprobenziehung für die CELLA-Studie, in: Michael Häder/Sabine Häder (Hrsg.): Telefonbefragungen über das Mobilnetz, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2009

[2005] Behrens, K.: Regionalabgrenzungen / Auswahl von Instrumenten zur Regionalisierung / Stadtregionen von Boustedt zu BIK. Regionale Standards 2005, (Hrsg. Arbeitsgruppe Regionale Standards)

[2003] Christiane Heckel: Online gewonnene Stichproben, Möglichkeiten und Grenzen, in: ADM/ ASI/ Stat. Bundesamt (Hrsg.): Online-Erhebungen, 5. Wissenschaftliche Tagung, Sozialwissenschaftlicher Tagungsband 7, Informationszentrum Sozialwissenschaften Bonn 2003

[2002] Christiane Heckel: Erstellung der ADM-Telefonauswahlgrundlage, in: Siegfried Gabler, Sabine Häder (Hrsg.): Telefonstichproben, Methodische Innovationen und Anwendungen in Deutschland, Waxmann Verlag, Münster 2002

[1999] Behrens, K., Löffler, U.: Der Aufbau des ADM-Stichprobensystems, in: ADM, AG.MA (Hrsg.): Stichproben-Verfahren in der Umfrageforschung, S. 69-89, Leske und Budrich, Opladen

[1999] Behrens, K.: Abgrenzung der BIK-Stadtregionen in den östlichen Bundesländern, S. 139-147, Leske und Budrich, Opladen

[1993] Behrens. K.: Schichtung und Gewichtung, in: Gewichtung in der Umfragepraxis, S. 27-41, Westdeutscher Verlag, Opladen
 

Beiträge in Sammelwerken

[2014] Christiane Heckel, Oliver Hofmann: Das ADM-Stichproben-System (Face-to-Face) ab 1997 ADM; Gerd Meier, Axel Glemser, Christiane Heckel: Random-Telefonstichproben; Gerd Meier, Axel Glemser, Christiane Heckel: Das ADM-Telefonstichproben-System; Gerd Meier, Axel Glemser, Christiane Heckel: Dual-Frame: Stichprobendesign für CATI-Befragungen im mobilen Zeitalter; Gerd Meier, Christiane Heckel: Online-Stichproben in: Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. (Hrsg.): Stichproben-Verfahren in der Umfrageforschung. Eine Darstellung für die Praxis, 2., aktualisierte und erweiterte Auflage, Springer VS, Wiesbaden 2014


Konferenzbeiträge

Christiane Heckel/ Kathrin Wiese

[2019] "ADM-Flächenstichprobensystem Face-to-Face 2020 - Definition der Sample-Points auf Grundlage der Geografischen Gitter in Verbindung mit amtlicher Statistik und Open-Street-Maps-Daten." am 29.10.2019 im Rahmen der gemeinsamen Sitzung von Vertreterinnen und Vertretern des Arbeitskreises Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM), der Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute (ASI) und des Statistischen Bundesamtes (Destatis)

Christiane Heckel

[2012] Vortrag zu Stichprobensystemen “Creation and Use of ADM Sampling Frames for Landline and Mobile Phones” am 24.08.12 im Rahmen der 1st GESIS Summer School in Survey Methodology

[2009]
Vortrag “Creation and Use of ADM Sampling Frames for Landline and Mobile Phones” im Rahmen des DFG-Projektes 1292 PPSM “Priority Programme on Survey Methodology” 12./13.11.09: 1. Internationale Konferenz in Bremen: Improving Survey Methods

[2007] Vortrag zu Stichprobensystemen im Rahmen der Statistischen Woche der Deutschen Statistischen Gesellschaft Kiel 2007

[2005] „Mitteilung über die Gründung der Arbeitsgruppe Mobilsample“ in:
ZUMA-Nachrichten 56, Jg. 29, Mai 2005, S. 111-116 Gründungsmitglied der Arbeitsgruppe MOBILSAMPLE mit diversen Konferenzbeiträgen
 

Zeitschriftenartikel


„Kein Anschluss unter dieser Nummer…“

Über den Dual-Frame-Ansatz bei CATI-Befragungen (in Deutschland und Europa)

Christiane Heckel, Kathrin Wiese

in: planung & analyse, Zeitschrift für Marktforschung und Marketing, Deutscher Fachverlag GmbH, Frankfurt am Main, Heft 1/2017, FOKUS: Mobile Marktforschung, S. 66

 

Anmerkungen zum Zensus 2011 aus Sicht der Markt- und Sozialforschung

Publikation in AStA Wirtschafts- und Sozialstatistisches Archiv, (2015) Band 9, Heft 3-4, S. 251-268

Christiane Heckel · Christian von der Heyde

Zusammenfassung

Die Nutzer aus der Wirtschaft haben häufig andere Datenwünsche an einen Zensus als Wissenschaft und amtliche Statistik. Die wichtigste Forderung kann sich jedoch nicht an den Zensus richten, sondern nur an die Nutzer und Produzenten der Zensusdaten:

Wirken Sie auf den Gesetzgeber und die Kommunen ein, dass die rechtlichen, personellen und sachlichen Voraussetzungen für eine ständige Qualitätsverbesserung der Bevölkerungsregister geschaffen werden, denn mit deren Qualität steht und fällt die Qualität des registerbasierten Zensus.

Die zentralen Anforderungen an einen Zensus sind: Flächendeckende Stichproben, um kleinräumige Gebietssystematiken mit aktuellen Zensus-Daten zu füllen, regional feinere Stichproben in Großstädten zur Messung der Ausländeranteile, Verzicht auf die Generierung von Wohnhaushalten und stattdessen Ausweis von Privathaushalten als Ergebnis von Stichprobenerhebungen.

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Zum vollständigen Artikel:

Christiane Heckel - Christian von der Heyde, AStA Wirtschafts- und Sozialstatistisches Archiv, 2015, DOI 10.1007/s11943-015-0167-8

http://link.springer.com/article/10.1007/s11943-015-0167-8
 

Heckel, Christiane (et al.)

Herausforderungen für Publikumszeitschriften“ in Quo vadis Zeitschriften? Änderung der Medienlandschaft und Auswirkungen auf den Pressekäufer

Sven Dierks (Hrsg.), 2009, VS Verlag für Sozialwissenschaften

http://www.springer.com/de/book/9783531167787

__________________________________________


Regionale Märkte im digitalen Wandel

Welche Ziele, welche Wege?

Eine Bestandsaufnahme für regionale Abozeitungen im Oktober 2015

Inhaltsübersicht:

I Einleitung
Drei Fragen aus Sicht der regionalen Abozeitungen

II Ausgangslage in regionalen Märkten
A) Die Konsumenten
B) Der Handel
C) Die Markenartikler
D) Die regionalen Interessengruppen
E) Die regionale Abozeitung

III Lösungsansätze für regionale Märkte
A) Strategien in regionalen Märkten
B) Modelloptionen für regionale Märkte
C) Geeignete Partner für regionale Märkte

IV Modellvergleich
A-C) Kaufportale
D) Die Alternative xobyo-Regional
E) Modellvergleich Kaufportal und xobyo-Regional

V Fazit

VI Checklist:
10 Kriterien für geeignete Modelle

VII Im Modellcheck:
Lösungsmodell xobyo-Regional


Für die Bestellung der Publikation kontaktieren Sie uns bitte
unter Telefon 040-414787-0
oder per E-Mail unter mafo@bik-gmbh.de