Georeferenzierte Stichproben

Raster-Stichproben mit geographischem Raumbezug


Für georeferenzierte Stichproben werden bei BIK räumliche Gebietsgliederungseinheiten, quadratische INSPIRE-Gitter, die Einwohner je Hektar aus dem georeferenzierten Zensus der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, Open-Street-Map-Daten und bei Bedarf diverse weitere verfügbare (Geo-)daten / Open Data miteinander verknüpft. Aus diesem umfangreichen Datenbestand können verschiedenste Stichprobenmodelle realisiert werden; auch eine Integration dieser statistischen und geographischen Informationen in Datenbestände ist möglich. Sprechen Sie uns gern zu Ihren Vorstellungen an.

Im Folgenden werden neben der Erklärung und Darstellung der Datenbasen exemplarisch thematische Raster-Stichproben aufgeführt und ggf. ausführlichere Methodenbeschreibungen zum Download zur Verfügung gestellt.
 

Hier handelt es sich in der Regel um die administrativen Gebietseinheiten, die sich auf Verwaltungseinheiten beziehen oder nichtadministrative Gebietseinheiten, die aufgrund funktionaler Merkmale definiert wurden.

 

Gebietsgliederung am 31.12.2020

Gebietsgliederung am 31.12.2020

  • Bundesländer (18)
  • NUTS 2-Regionen/ ehem. Regierungsbezirke (38)
  • Kreise (401)
  • Gemeinden – AGS (10.796)
  • Stadtbezirke/ Stadtteile - Für Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern. (80)
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
Datenquellen:
Gemeindeverzeichnis-Informationssystem GV-ISys - Statistische Ämter des Bundes und der Länder
Geodaten des Bundsamtes für Kartographie und Geodäsie (BKG) - GeoBasis-DE / BKG
Städtestatistik BIK (für Großstädte)

Was ist INSPIRE?

INfrastructure for SPatial InfoRmation in Europe (INSPIRE) ist das Vorhaben der Europäischen Union für eine gemeinsame Geodateninfrastruktur in Europa. Ziel ist, die grenzübergreifende Nutzung von Geodaten in Europa zu erleichtern, insbesondere um gemeinschaftliche umweltpolitische Entscheidungen zu unterstützen. Durch die gleichmäßige Verteilung und einheitliche Größe der Gitterzellen lassen sich statistische Sachverhalte zeitstabil und vergleichbar auswerten.

 

Geographische Gitter (GeoGitter)

Gebietsgliederung am 31.12.2020 Das Bundsamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) stellt Geodaten für die europäische Geodateninfrastruktur (INSPIRE) bereit. Es werden Geographische Gitter verschiedener Kachelgrößen für die Darstellung und Analyse statistischer Sachverhalte für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland angeboten. Die Gitterzellen tragen Attribute wie einen Identifikator der Zelle gemäß INSPIRE (ID, Beispiel: 100mN32670E45141), Flächenanteile von Land und Wasser sowie Koordinaten der Süd-West-Ecke der Zelle. Die Gitter der Auflösungen 100m und 250m weisen den Amtlichen Gemeindeschlüssel (AGS) der flächenmäßig dominierenden Gemeinde aus.
Gebietsgliederung am 31.12.2020 Für alle 80 Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern hat BIK kartografische Grundlagen-Daten der innerstädtischen Einteilung (Stadtteile/ Stadtbezirke, möglichst entsprechend der Städtestatistik) beschafft. Über eine räumliche Verbindung der Flächen sind diese mit den bewohnten 100m-INSPIRE-Rastern verknüpft.
Datenquellen:
GeoBasis-DE / BKG
Städtestatistik BIK (für Großstädte)

Der ZENSUS 2011 umfasste erstmalig eine sogenannte "Georeferenzierung".
Im Rahmen der flächendeckenden Gebäude- und Wohnungszählung für Deutschland wurden alle Anschriften geocodiert/ georeferenziert. Zu dieser Datei aller Anschriften wurden dann die Informationen aus den Melderegistern und den erwerbsstatistischen Registern der Bundesagentur für Arbeit hinzugestellt. Auswertbar sind diese aber erst seit einer Änderung des BStatG zum 1.8.2013, erste Veröffentlichungen wurden 2015 online gestellt.

Die Informationen des Zensus 2011 zu Personen, Haushalten, Familien, Gebäuden und Wohnungen liegen flächendeckend vor, wobei jeder Datensatz einer Anschrift zugeordnet ist. Jede Anschrift wiederum ist über ihre Geokoordinate einer Gitterzelle mit einer Seitenlänge von 100m zugeordnet.
Die Einwohnerzahl (Bevölkerung insgesamt) wird durch die statistische Geheimhaltung nicht verändert. Lediglich Gitterzellen mit einzelnen Personen werden wie Gitterzellen ohne Personen ausgewiesen und Gitterzellen mit nur zwei Personen wie Gitterzellen mit drei Personen.

Bevölkerung in Gitterzellen Anzahl 100m-Raster
abs. in %
0-1 Einwohner (-1) 32.606.001 85,4%
2-3 Einwohner (3) 423.012 1,1%
4 Einwohner und mehr 2.754.708 7,2%
kein Bevölkerungswert laut Destatis für Gitterzelle* 2.388.027 6,3%
Gesamt 38.171.748 100,0%
*kein Bevölkerungswert laut Destatis für Gitterzelle: Diese Gitterzellen sind zwar in den Geodaten des BKG enthalten, aber nicht im Zensusdatensatz 'Einwohner je Hektar' vom Statistischen Bundesamt.

 

  • 0-1 Einwohner (-1): Gitterzellen mit einzelnen Personen werden wie Gitterzellen ohne Personen ausgewiesen, für alle weiteren Betrachtungen/ Berechnungen durch BIK= 0 Einwohner, unbewohnt
  • 2-3 Einwohner (3): Gitterzellen mit nur zwei Personen werden wie Gitterzellen mit drei Personen ausgewiesen, für alle weiteren Betrachtungen/ Berechnungen durch BIK = 3 Einwohner

 

Gebietsgliederung am 31.12.2020 Es steht flächendeckend eine Datenbank mit einheitlichen Rastern zur Verfügung, die über Geokoordinaten beschrieben werden und denen u.a. amtliche Bevölkerungszahlen zugewiesen sind.

Datenquellen:
Einwohner je Hektar - Statistische Ämter des Bundes und der Länder, Zensus 2011

Um die Daten für möglichst viele Anforderungen nutzen zu können, wurden von BIK Anpassungen und Erweiterungen vorgenommen.

 

WGS84- Koordinaten

Gebietsgliederung am 31.12.2020 Die Koordinaten aller bewohnten 100m-Raster (Süd-West-Ecke) wurden ins "World Geodetic System 1984 (WGS 84)" übersetzt (8 Nachkommastellen, Bsp.: 54.80417561/9.415489109) So ist eine Suche oder Darstellung in OSM oder z.B. die Nutzung gängiger Routenplaner ohne zusätzlichen Aufwand möglich.

Postleitzahlen

Gebietsgliederung am 31.12.2020

Neben der Verbindung von administrativer Gebietseinheit (Gemeinde) und innerstädtischer Gebietsgliederung (Stadtteile/ Stadtbezirke) mit den 100m-INSPIRE-Rastern steht z.B. auch eine Zuordnung der bewohnten 100m-Raster zu den Postleitzahlen zur Verfügung. Rund 99% aller bewohnten 100m-INSPIRE-Raster konnte anhand der OSM-Daten genau eine PLZ zugeordnet werden.

Bewohnte 100m-Raster ohne PLZ-Information laut OSM wurden über eine räumliche Verbindung der Flächen mit dem flächenmäßig dominierenden PLZ-Gebiet verknüpft.

Neubautätigkeiten

Im Rahmen der Arbeiten zum ADM-Stichprobensystem Face-to-face wurden auffällige 100m-Raster mit Neubautätigkeiten markiert. Es gibt die Möglichkeit, eine Stichprobe aus 100m-INSPIRE-Rastern (unbewohnt lt. ZENSUS 2011) zu bilden, in denen in den letzten 10 Jahren neu gebaut wurde.

 

Anwendungs-Beispiele

 

  • ADAC-Studie zur Erreichbarkeit von Notdienst-Apotheken [PDF]
  • Ziehung bewohnter 100m-Gitter/ Geo-Koordinaten mit Supermärkten, Schulen u.ä.
  • Ziehung bewohnter 100m-Gitter/ Geo-Koordinaten mit Einwohnerzahl je ha ≥ 200 (i.d.R. Hochhäuser).
  • Ziehung bewohnter 100m-Gitter/ Geo-Koordinaten in beliebigem Umkreis um z.B. einen Unternehmenssitz, einen POI, um sonstige Geo-Koordinate.

 

Gebietsgliederung am 31.12.2020 Beispiel:
Auswahl aller bewohnten 100m-Gitter im Umkreis von 1 km um die Düsseldorfer Königsallee (Kö)

 

Statistische Auswertungen und/ oder kartografische Darstellungen zur Präsentation, Veranschaulichung oder z.B. zur Unterstützung der Begehung durch F2F-Interviewer bieten wir Ihnen gerne an

 

Ansprechpartnerinnen:

Christiane Heckel
Telefon: (040) 41 47 87 - 14
E-Mail: heckel@bik-gmbh.de

Kathrin Wiese
Telefon: (040) 41 47 87 - 23
E-Mail: wiese@bik-gmbh.de